Werzelheimen

Hausbau im Holzständer

fehlender Lageplan vom Vermesser

Auf unsere Mail bezüglich des sich verspätenden Bauantrags, bekamen wir heute zur Antwort, dass der amtliche Lageplan vom Vermesser fehlen würde.

Hatten wir nicht Ende Januar extra gefragt, ob alle Unterlagen vollständig von unserer Seite aus seien? Und den Lage- und Höhenplan hatte doch die Architektin direkt vom Vermesser zugeschickt bekommen.  Wir mussten lernen, dass der fehlende Lageplan noch etwas anderes ist. Warum sagt uns das niemand und warum erst jetzt?

Ich versuchte also mit dem Vermesser auszuhandeln, dass sie uns bitte noch so einen Lageplan erstellen. Der war etwas verwundert, da sie das eigentlich nicht machen, weil in Hamburg kein amtlicher Lageplan für den Bauantrag nötig ist. Das machen wohl normalerweise die Architekten selbst mit der Flurkarte.

Das Vermessungsbüro war bisher immer schnell weshalb wir zufrieden mit denen sind, aber in Sachen Kommunikation sind sie eher nachlässig. Dass ich jedoch mit der Architektin und dem Vermesser für Rückfragen hin und her telefoniere als vermittelnde Partei, macht in meinen Augen auch keinen Sinn, weshalb ich eine Mail an alle Betroffenen mit den Kontaktdaten schrieb.

1 Kommentar

  1. Maraike

    26. April 2017 at 20:50

    Nachtrag: Der Lage- und Höhenplan war schon korrekt, nur war unser geplanter Neubau nicht eingezeichnet. Das als fehlenden Lageplan zu deklarieren ist in unseren Augen nicht korrekt und auch zeitlich so gar nicht angemessen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2019 Werzelheimen

Theme von Anders NorénHoch ↑